Exkursion: KZ-Außenlagerkomplex Allach-BMW

Samstag 14.07.2018, 14.00 - 16.30 Uhr
Referent: André Scharf, Mitarbeiter im Archiv der KZ-Gedenkstätte Dachau
Treffpunkt: Gedenktafel an der ehemaligen Sanitärbaracke, Granatstraße 10, 80995 München-Ludwigsfeld
Kosten: 4 Euro

Weiterlesen …

Themenrundgang: "Auf dem Appellplatz (...) durfte jetzt an freien Sonntagen Fußball gespielt werden" - Fußball im KZ Dachau

Samstag, 07.07.2018, 12.00-14.30 Uhr
Referenten: Klaus Schultz, Diakon Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau, und Andreas Wittner, Archivar Erlebniswelt FC Bayern München
Treffpunkt: Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Dachau
Anmeldung: Infotheke des Besucherzentrums am Veranstaltungstag bis spätestens 11.45 Uhr
Kosten: 4 Euro

Weiterlesen …

Exkursion: Gedenkort ehemaliger "SS-Schießplatz Hebertshausen": Historische Hintergründe und Neugestaltung

Donnerstag, 21.06.2018, 18:00-20:30 Uhr
Referentin: Dr. Andrea Riedle, Leiterin der wissenschaftlichen Abteilung der KZ-Gedenkstätte Dachau
Treffpunkt: Parkplatz ehemaliger "SS-Schießplatz Hebertshausen" (Freisinger Straße)

Weiterlesen …

Vorstellung der Machbarkeitsstudie zum ehemaligen KZ-Außenlagerkomplex München-Allach

Die KZ-Gedenkstätte Dachau und die Landeshauptstadt München hatten 2016 eine Machbarkeitsstudie für ein Gedenkkonzept zum ehemaligen KZ-Außenlagerkomplex München-Allach beauftragt. Die Ergebnisse dieser Studie sollen nun der Öffentlichkeit präsentiert werden. Auch werden die geplanten Maßnahmen vorgestellt, die ein würdiges Gedenken und die Erinnerung an das ehemalige Außenlager im öffentlichen Bewusstsein nachfolgender Generationen verankern.

Wir laden Sie sehr herzlich ein zu der Veranstaltung am Mittwoch, den 6. Juni 2018, um 19 Uhr, im Präsentationsraum des Beruflichen Schulzentrums an der Nordhaide.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Landeshauptstadt München statt und ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weiterlesen …

Lesung ausgewählter Texte von Kiky Gerritsen-Heinsius

Am Dienstag, den 5. Juni 2018, lädt die KZ-Gedenkstätte Dachau herzlich ein zu einer Lesung in den Sonderausstellungsraum der KZ-Gedenkstätte Dachau.

Die Schauspielerin und Regisseurin Lydia Starkulla liest Texte der Niederländerin Kiky Gerritsen-Heinsius, die im Außenlager Agfa-Kommando des KZ Dachau in der Münchner Weißenseestraße Zwangsarbeit leisten musste.

Die Veranstaltung findet um 19 Uhr in Kooperation mit der Evangelischen Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Parkmöglichkeit besteht auf dem Personal-Parkplatz der KZ-Gedenkstätte, Alte Römerstr. 75.

Weiterlesen …

Themenrundgang: Niederländische Häftlinge im KZ Dachau

Samstag, 02.06.2018, 14.00-16.30 Uhr
Referent: Jascha März, wissenschaftlicher Volontär der KZ-Gedenkstätte Dachau
Treffpunkt: Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Dachau
Anmeldung: Infotheke des Besucherzentrums am Veranstaltungstag bis spätestens 13.45 Uhr
Kosten: 4 Euro

Weiterlesen …

Internationaler Museumstag am Sonntag, 13. Mai 2018

13 bis 15 Uhr
„Namen statt Nummern“ – Informationen zur neuen Sonderausstellung

Jascha März, wissenschaftlicher Volontär der KZ-Gedenkstätte Dachau, gewährt Einblicke in die neue Sonderausstellung "Namen statt Nummern" zu niederländischen politischen Häftlingen im KZ Dachau und steht für Fragen und Informationen zur Verfügung.

Ort: Sonderausstellungsraum am Ende der Hauptausstellung

15 bis 17 Uhr
Zeitzeugenbericht mit Abba Naor

Abba Naor, 1928 in Kaunas geboren, wurde im Sommer 1944 zuerst in das KZ Stutthof, später in den Dachauer Außenlagerkomplex Kaufering verschleppt. Als Zeitzeuge berichtet er über seine persönliche Erinnerung an die NS-Zeit: "Was ich heute erzähle, wird für mich beim Sprechen immer wieder lebendig."
Ort: Seminarraum in der Verwaltung der KZ-Gedenkstätte

Die Teilnahme an den Terminen ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Themenrundgang zum ehemaligen SS-Übungslager verschoben

Der für Samstag, 12.05.2018, 14.00-16.30 Uhr, vorgesehene Themenrundgang wird verschoben. Der neue Termin steht fest: 17.11.2018, 14.00-16.30 Uhr

Wir bitten um Entschuldigung.

Enthüllung der Gedenktafel für Max Eckert am 7. Mai 2018

Die Religionsgemeinschaft Jehovas Zeugen lädt in Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Dachau herzlich ein zur Enthüllung der Gedenktafel für Max Eckert, einem Münchner Zeugen Jehovas, der im Juni 1937 ins KZ Dachau eingeliefert wurde und 1940 im KZ Mauthausen im Alter von 43 Jahren an den Folgen der KZ-Haft starb.

Die Veranstaltung findet am Montag, 7. Mai 2018, im Kinosaal der KZ-Gedenkstätte statt.

Weiterlesen …

Exkursion: Die Stadt Dachau und das Lager

Samstag, 05.05.2018, 14.00-16.30 Uhr
Referentin: Brigitte Fiedler, Referentin der KZ-Gedenkstätte Dachau
Treffpunkt: Rathaus Dachau

Weiterlesen …

73. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau

Am Sonntag, den 29. April 2018, werden auf Einladung des Präsidenten des Comité International de Dachau (CID) mit Unterstützung der Stiftung Bayerische Gedenkstätten an der KZ-Gedenkstätte Dachau die Gedenkfeiern zum 73. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau stattfinden. 

Weiterlesen …

Eröffnung der Sonderausstellung "Namen statt Nummern. Niederländische politische Häftlinge im Konzentrationslager Dachau"

Am Freitag, 27. April 2018, lädt die KZ-Gedenkstätte Dachau zur Eröffnung der neuen Sonderausstellung "Namen statt Nummern. Niederländische politische Häftlinge im Konzentrationslager Dachau" ein.

Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr im Sonderausstellungsraum der KZ-Gedenkstätte, der Eintritt ist kostenlos, eine Anmeldung nicht notwendig. Parkmöglichkeit besteht auf dem Personal-Parkplatz der KZ-Gedenkstätte, Alte Römerstr. 75.

Weiterlesen …

Dachauer Zeitzeugengespräch mit Venanzio Gibillini

Die KZ-Gedenkstätte setzt am Montag, 23. April 2018, ihre Veranstaltungsreihe „Dachauer Zeitzeugengespräche“ mit dem italienischen Überlebenden Venanzio Gibillini, 1924 in Epinac Les Mines geboren, fort. Am 4. Juli 1944 wird der damals 19-Jährige in Mailand verhaftet und über das Durchgangslager Bozen-Gries und das Konzentrationslager Flossenbürg in das Dachauer Außenlager Kottern verschleppt. Venanzio Gibillini berichtet über 12-Stunden-Schichten, Hunger, Kälte und die Unfassbarkeit der Befreiung.

Beginn des Zeitzeugengesprächs ist um 19 Uhr im Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht notwendig. Das Gespräch findet in italienischer Sprache statt und wird übersetzt.

Weiterlesen …

Themenrundgang: Der "Weg des Erinnerns"

Samstag, 21.04.2018, 13.00-15.00 Uhr
Referentin: Karin Schwenke, Referentin der KZ-Gedenkstätte Dachau
Treffpunkt: erste Tafel  des Wegs am Bahnhofsvorplatz

Weiterlesen …

Themenrundgang: "Erholungslager Dachau" - Das KZ Dachau und die "Euthanasie"

Samstag, 14.04.2018, 14.00-16.30 Uhr
Referentin: Andrea Heller, Referentin der KZ-Gedenkstätte Dachau
Treffpunkt: Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Dachau
Anmeldung: Infotheke des Besucherzentrums am Veranstaltungstag bis spätestens 13.45 Uhr
Kosten: 4 Euro

Weiterlesen …

Themenrundgang: Sinti und Roma im KZ Dachau

Samstag, 17.03.2018, 14.00-16.30 Uhr
Referent: Steffen Jost, Referent der KZ-Gedenkstätte Dachau
Treffpunkt: Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Dachau
Anmeldung: Infotheke des Besucherzentrums am Veranstaltungstag bis spätestens 13.45 Uhr
Kosten: 4 Euro

Weiterlesen …

Erinnerung und Familiengedächtnis: Im Gespräch mit Jörg Watzinger

Am Donnerstag, den 15. März 2018, lädt die KZ-Gedenkstätte Dachau herzlich ein zum zweiten Abend der Reihe „Erinnerung und Familiengedächtnis“. Jörg Watzinger berichtet im Gespräch mit Dr. Gabriele Hammermann, Leiterin der KZ-Gedenkstätte Dachau, über das Leben mit seinem Vater Karl Otto, der von Oktober 1941 bis November 1944 im Konzentrationslager Dachau inhaftiert war.

Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr im Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht notwendig.

Weiterlesen …

Themenrundgang: Frauen im KZ Dachau

Samstag, 10.03.2018, 14.00-16.30 Uhr
Referentin: Emma Alborghetti, Referentin der KZ-Gedenkstätte Dachau
Treffpunkt: Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Dachau
Anmeldung: Infotheke des Besucherzentrums am Veranstaltungstag bis spätestens 13.45 Uhr
Kosten: 4 Euro

Weiterlesen …

Finissage der Sonderausstellung mit Lesung

Am Dienstag, den 27. Februar 2018, lädt die KZ-Gedenkstätte Dachau herzlich ein zur Finissage der Sonderausstellung „Beweise für die Nachwelt. Die Zeichnungen des Dachau-Überlebenden Georg Tauber“ mit anschließender Lesung.

Nach einem Vortrag von Dr. Andrea Riedle, der Leiterin der wissenschaftlichen Abteilung der KZ-Gedenkstätte, über „asoziale“ und „kriminelle“ Häftlinge im Konzentrationslager Dachau wird Beate Schäfer aus ihrem Buch „Weiße Nelken für Elise“ lesen.

Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Sonderausstellungsraum der KZ-Gedenkstätte Dachau statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Parkmöglichkeit besteht auf dem Personal-Parkplatz der KZ-Gedenkstätte, Alte Römerstr. 75.

Weiterlesen …

Themenrundgang: Das frühe Lager Dachau und die ersten Häftlinge

Samstag, 10.02.2018, 14.00-16.30 Uhr
Referentin: Nikola Gärtner, Referentin der KZ-Gedenkstätte Dachau
Treffpunkt: Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Dachau
Anmeldung: Infotheke des Besucherzentrums am Veranstaltungstag bis spätestens 13.45 Uhr
Kosten: 4 Euro

Weiterlesen …

Zeitzeugengespräch mit Volodymyr Iwanowitsch Dshelali am "Tag des Gedenkens für die Opfer des Nationalsozialismus"

Am Samstag, 27. Januar 2018, findet auf Einladung des "Trägerkreis NS-Opfer-Gedenktag in Dachau" wie jedes Jahr anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus ein Zeitzeugengespräch statt. Volodymyr Iwanowitsch Dshelali berichtet darüber, wie er als 17-Jähriger aus der Ukraine ins KZ Dachau kam. Die Moderation des Gesprächs übernimmt Dr. Gabriele Hammermann, Leiterin der KZ-Gedenkstätte Dachau.

Die Veranstaltung im Rathaus, Konrad-Adenauer-Straße 2-6 in Dachau, beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen …

Buchvorstellung Fritz Benscher

Am Montag, den 15. Januar 2018, lädt die KZ-Gedenkstätte Dachau herzlich zu einer Buchvorstellung mit anschließender Diskussion ein. Dr. Beate Meyer stellt ihr Buch über „Fritz Benscher. Ein Holocaust-Überlebender als Rundfunk- und Fernsehstar in der Bundesrepublik“ vor. Die Einführung in den Abend übernimmt Dr. Gabriele Hammermann, Leiterin der KZ-Gedenkstätte Dachau.

Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr im Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht notwendig.

Weiterlesen …

Themenrundgang: Homosexuelle Häftlinge im KZ Dachau

Samstag, 13.01.2018, 14.00-16.30 Uhr
Referent: Albert Knoll, Archivar der KZ-Gedenkstätte Dachau
Treffpunkt: Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Dachau
Anmeldung: Infotheke des Besucherzentrums am Veranstaltungstag bis spätestens 13.45 Uhr
Kosten: 4 Euro

Weiterlesen …