Allgemeine Information zu archivpädagogischen Angeboten

Über die Bildungsabteilung der KZ-Gedenkstätte Dachau können nach Absprache archivpädagogische Angebote für Kleingruppen gebucht werden. Die Seminarangebote sind als zusätzliches Modul zu einem Rundgang buchbar und für zusammen insgesamt 7 Stunden konzipiert (normalerweise von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr), wobei eine Stunde davon auf die Mittagspause entfällt (optional ist Mittagessen im Bistro des Besucherzentrums der KZ-Gedenkstätte buchbar (Selbstzahler)).

Die Seminarformate beinhalten neben einer Vor- und Nachbereitung des Rundgangs, den Rundgang auf dem Gelände sowie einen themenspezifischen Workshop am Nachmittag innerhalb dessen die Teilnehmer_innen das Archiv und die Archivarbeit an der Gedenkstätte kennenlernen, eigenständig thematisch recherchieren und arbeiten und abschließend ihre Ergebnisse präsentieren.

Mögliche Themen der archivpädagogischen Angeboten

Die Wahl der Themenschwerpunkte erfolgt in enger Absprache mit der Seminarleitung. Sowohl regionalhistorische Zusammenhänge, individuelle biografische Spuren als auch quellenbasierte Rechercheseminare zu Spezialthemen sind möglich.

Da für die individuelle Seminarvorbereitung ein relativ langer Vorlauf notwendig ist, bitten wir um rechtzeitige Terminanfrage und Kontaktaufnahme.

Terminanfrage und Buchung

Für die Termin- und Themenanfrage der archivpädagogischen Seminarangebote kontaktieren Sie schriftlich oder telefonisch.

KZ-Gedenkstätte Dachau
Ulrich Unseld
Bildungsabteilung | Archivpädagogik
Telefon: +49 (0) 8131 / 66997-121
E-Mail: unseld@kz-gedenkstaette-dachau.de

Die Teilnehmer_innenzahl ist auf 15 Teilnehmer_innen beschränkt. Die Teilnehmer_innen sollten mindestens 16 Jahre alt sein. Treffpunkt für gebuchte archivpädagogische Angebote ist der Informationstresen im Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Dachau.